Workshop: Fränkisch-europäisch tanzen

Donnerstag, 1. Oktober 2015

19:00 bis 21:00

Auftakt der Reihe „Willkommen Mensch!“, die von der Flüchtlingsinitiative Hof ins Leben gerufen wurde, bildet ein Tanzworkshop mit Carolin Pruy-Popp, der die regionale Tanzkultur aber auch die Verbindung mit Europa und der Welt erlebbar macht. Spaß und Bewegung sind Programm!

Ort: Haus der Jugend, Hof

Eingeladen sind Einheimische, Migranten und Flüchtlinge, die Lust haben, einfache Gemeinschafts- und Paartänze kennenzulernen und auszuprobieren. Eine schöne Gelegenheit Menschen anderer Kulturen zu begegnen!

Kein Tanzpartner notwendig! Bitte  bequeme Schuhe zum Tanzen mitbringen! Eintritt frei!

Flüchtlingsinitiative Hof „WILLKOMMEN MENSCH“

in Kooperation mit dem  Bayerischen Landesverein für Heimatpflege e.V., Beratungsstelle für Volksmusik in Franken

Koordination /Veranstalter: bfz Internationaler Bereich, Anne Oertel

MK unterwegs

5. Hofer Bal Folk am Samstag, den 14.03.2015

Zum diesjährigen Balfolk konnten wir Musiker aus Frankreich und Franken gewinnen!
Wir freuen uns auf viele tanzwütige Gäste von nah und fern.

Programm

  • 17:00-18:00 Uhr: Einführung in Bal FOLK Paartänze (Bourrée, Scottish, Mazurka), mit Jean-Louis Pharizat
  • Ab 18:00: Gemeinsames Essen – Mitbringbuffet (jeder bringt etwas Leckeres mit, Getränke werden verkauft)
  • ab 19 Uhr => 5. Hofer BAL FOLK mit Live-Musik von

    19:00 bis 20:30 Klangschnitz and friends aus Hof, Tanzanleitung mit Jörg Becker, Dresden
    21:00 bis 23:00 ALISON TRIO aus Besançon (Frankreich)
    ab 23:30 Bal Folk Session Band

Ort:Festsaal der Freien Waldorfschule Hof, Kolpingshöhe 3, 95032 Hof

Bereits zum fünften Mal findet in der Hofer Waldorfschule ein besonderes Tanzfest statt. Tanzbegeisterte aus Nah und Fern haben die Gelegenheit beim BAL FOLK am 14. März 2015 ab 19 Uhr gemeinsam einfache Reihen, Kreis- oder Paartänze aus Frankreich, aber auch aus Franken und anderen Regionen Europas zu tanzen. Die meisten Tänze werden am Abend angeleitet, die typischen französischen Bal-Folk-Paartänze wie Bourrée, Scottish oder Mazurka können vor dem Ball in einem kurzen Schnupperkurs von 17 bis 18 Uhr unter Anleitung von Jean-Louis Pharizat aus Besançon erlernt werden und am Abend dann gleich mitgetanzt werden. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Ein Tanzpartner ist nicht notwendig, aber falls vorhanden, sehr willkommen.

Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen. Für Getränke ist gesorgt. Vor dem Ball ist ein Mitbringbuffet geplant, zu dem alle Tanzbegeisterten einen kleinen kulinarischen Beitrag leisten sollten.

5. BalFolk (2015)

Liebe Bal Folk-Fans,

auch 2015 findet in Hof ein großes FOLKTANZFEST statt:
Am Samstag, den 14.03.2015 steigt zum 5. Mal der

HOFER BAL FOLK

in der Waldorfschule Hof (Kolpingshöhe 3 /95028 Hof).

Ein kleines Jubiläum!!!

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Das Programm steht noch nicht fest, aber uns wird wieder etwas schönes einfallen.

Wir freuen uns über Anregungen, Tipps und Mithilfe!

Mehr demnächst auf dieser Seite…

TANZFESTLA in Zedwitz

TERMINHINWEIS

Am Sonntag, 29. Juni von 16 bis ca. 21 Uhr findet im Bürgerhaus in Zedwitz (nördlich von Hof) ein kleineres Tanzfest statt. Max Spitzbarth wird einfache Gassen- , Kreis und Paartänze anleiten und Harriet Schicketanz wird mit einem kleinen Tanzmusikensemble aus jungen Talenten zum Tanz aufspielen. Alle Tanzbegeisterten und Musikanten sind herzlich willkommen.

 

Wie beim 4. Hofer BAL FOLK soll es auch ein Mitbringbuffet geben, Getränke können dort erworben werden. Für die Saalmiete und sonstige Kosten wird ein kleines Eintrittsgeld verlangt.

 

Weitere Informationen zum FOLK-Tanzfestla hier

4. Bal Folk (2014) – Rückblick

Der 4. Hofer BAL FOLK fand am 29.03.2014 statt. Viele Tanzbegeisterte kamen aus Hof und Region aber auch aus Regensburg, Dresden, Würzburg und Leipzig und Erlangen um gemeinsam Spaß an Bewegung und Tanz zu erleben. Für die Kinder gab es zum ersten Mal einen Workshop mit Kindertänzen, der von Harriet Schicketanz und Jörg Becker angeleitet wurde und von Anke und Christian Hartung begleitet wurde. Beim französischen Paartanzworkshop mit Carsten Distler lernten die Teilnehmer Mazurka, Bourree und Scottish tanzen. Nach einem Mitbring-Abendessen spielten Anke und Harriet zum Familientanz auf. Zur Musik von Lyra Musica und Klangschnitz aus Hof sowie der neuen Formation Kapelle Phelikahn aus Erfurt/Halle/Ilmenau tanzten die Bal FOLK-Begeisterten bis Mitternacht diverse Paar-, Kreis und Gassentänze, Vom Korbwalzer bis zum Siebensprung, von der Chapelloise (Mixer) bis zur Gavotte de l’Aven, für alle war etwas geboten.

 

Einige Rückmeldungen aus dem Gästebuch zeigen die Stimmung auf:

 

DANKE FÜR DIE SCHÖNE MUSIK, die fröhlichen Menschen, die ungezwungene Atmosphäre, das zufriedene Gefühl, mit dem ich jetzt nach Hause fahre. Der Abend wird lange nachklingen. SO einen Abend könnte ich jeden Abend einmal erleben…..

 

Wunderbar!

 

Tausend Dank! Tanzen ist immer wieder nötig!

 

Mensch, lerne tanzen, sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen! War eine tolle Sache wieder Körper und Seele kreisen, schwingen und tanzen zu lassen. DANKE!

 

Es war total super, ich komme wieder!

 

Meine erste Folk-Tanz-Erfahrung Lachen- Musik- Schweiß – nette Menschen und immer weiter drehen, egal was kommt.

 

Kindermeinung: Es hat mir sehr gut gefallen (Benjamin)

 

 

4. Bal Folk (2014)

Liebe Bal Folk-Fans,

auch 2014 findet in Hof ein großes FOLKTANZFEST statt:
Am Samstag, den 29.03.2014 steigt zum 4. Mal der HOFER BAL FOLK
in der Waldorfschule Hof (Kolpingshöhe 3 /95028 Hof).

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Programm: Auch diesmal steht ein Mix aus europäischen Tänzen mit Schwerpunkt auf französischen Tänzen auf dem Programm, begleitet von Live-Musik in gewohnter Manier.

16:30 bis 18:00 Uhr Workshops: KINDERTANZ und FRANZÖSISCHE PAARTÄNZE

18:00 bis 19:00 Uhr Mitbringbuffet und gemeinsames Abendessen
Stichwort: Bring deine Spezialität mit! Vegetarisches und Fingerfood besonders beliebt.
Geschirr und Besteck vorhanden!

Ab ca. 19:00 Uhr Beginn des TANZFESTES / BAL FOLK mit

ANKE und HARRIET aus Leipzig und Hof spielen frechen Folk zum FAMILIENTANZ: Polonaise und andere Gemeinschaftstänze für alle Generationen (Gassentänze, Mixer, u.a.)

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ab ca. 20 Uhr

Band LYRA MUSICA aus Hof
Der Klang von vergangenen Jahrhunderten erschallt und verführt uns zum Tanzen.

Mit Dudelsack und Drehleier, Flöte und allerlei
sonstigem Klangwerkzeug spielen Iris und Ralf Degenkolb, Petra und Johannes
Neugebauer kraftvolle Tanzmusik zu bretonischen Kreistänzen, französischen
Bourrees, Walzern, Mixern und ungarischen Reihentänzen. Der Klang von
vergangenen Jahrhunderten erschallt und verführt uns zum Tanzen.Siehe http://www.lyramusica.de

Ab ca. 21 Uhr

Band KLANGSCHNITZ & Friends aus Hof
Die Hofer Folkband und ihre Gäste spielen groovende modern-traditionelle Tanzmusik aus ganz Europa. http://www.klangschnitz.de

… eine„Schnitz“ (hoferisch: Eintopf): frech-fröhlich sowie „unter die Haut gehende“ Tanzmusik aus Europa.

Ab ca. 22 Uhr bis Open End

KAPELLE PHELIKAHN aus Erfurt

Virtuose Bal FOLK-Musik vom Feinsten! Die Newcomer-Band aus Erfurt begeisterte schon beim letzten Hofer Bal Folk in kleinerer Besetzung. Wir sind gespannt auf die neue Formation!

Besetzung:   Luzia Walsch – clar, Axel Knüpfer – akk, Karl-Phillip Henschelmann – perc, Nils Würfel – b.

DETAILS:

Für diejenigen, die schon ab 16:30 Uhr Zeit haben gibt es zwei besondere Workshop-Angebote:

Den Kindertanz für 0-99 Jahre werden Harriet Schicketanz und Anke Hartung anleiten und begleiten. Einfache Tänze für alle Generationen werden gemeinsam eingeübt und getanzt. Hier sind alle eingeladen, die Spaß daran haben gemeinsam zu tanzen. Nicht nur für Kinder!
Kostenbeitrag: 5 €/Person

Für die Jugendlichen und Erwachsenen, die sich mal intensiver mit den französischen Paartänzen beschäftigen wollen, gibt es einen Tanzworkshop mit Carsten Distler aus Erlangen (einige kennen ihn vom letzten Jahr!). Die Tänze Mazurka, Bourree und Scottisch werden erklärt und eingeübt. Alle Tänze, die im Workshop eingeübt werden, können auch am Abend gleich angewandt werden (die Paartänze werden nicht am Abend erklärt!)
Achtung: Tanzpartner nicht unbedingt erforderlich, falls vorhanden aber herzlich willkommen!
Kostenbeitrag: 8 €/Person

Für beide Workshops ist eine Anmeldung nicht Pflicht (man kann auch noch spontan kommen), aber wir würden uns freuen, wenn sich diejenigen, die vorhaben zu kommen sich bei uns melden könnten, damit wir eine grobe Orientierung haben, wie viele es werden. =>
Melden bei Anne Oertel (tel. 09281-1446909 ) oder per email an balfolk@arcor.de

Damit wir den Ball wieder möglichst vielen Menschen ermöglichen können sind wir auf Spenden am Abend angewiesen. Die Kosten entstehen und vor allem für die Musik und den Druck von Flyern und Plakaten. Spenden für den Bal FOLK können wieder über die Deutsch-Französische-Gesellschaft eingehen.

Wer spendet kann eine Spendenbescheinigung von der dfg bekommen. Die Bankverbindung für Spenden an die DFG (Stichwort: BAL FOLK) lautet:
Konto: 220 502 652, BLZ 780 500 00 bei der Sparkasse Hochfranken.
IBAN: DE64 7805 0000 0220 5026 52
BIC: BYLADEM1HOF

Ansonsten bitte kräftig (wenn euch der Tanzabend gefällt) am 29.03. direkt in die Kasse einlegen, die Musiker und Organisatoren werden es euch danken!

Außerdem suchen wir noch Leute, die Lust haben, uns bei der Organisation des Bal Folk zu helfen: Vorbereiten + Herrichten des Saales, Tischdekorationen, Geschirrdienst (nur kurz nach dem gemeinsamen Essen), technischer Support etc. Wer unser Vorbereitungsteam (alles Ehrenamtliche) gerne unterstützen würde, möge sich bitte unter balfolk@arcor.de oder
telefonisch unter 09281-1446909 (Anne Oertel) melden.

Wir freuen uns, viele von Euch am 29. März wiederzusehen!

Im Namen des Vorbereitungskomitees des 4. Hofer Bal Folk 2014

Anne Oertel und Markus Kügler

Hier gibts den Flyer Balfolk_2014_Info

und hier das Plakat Balfolk_2014_Plakat.

3. Bal Folk (2013) – Schön war’s

Viel Musik, Bewegung und Spaß beim 3. Hofer Bal Folk

Bereits zum dritten Mal fand am Samstag, 9. März 2013 in der Hofer Waldorfschule ein Bal Folk statt.  Das Tanzfest für jedermann  wurde von 4 Bands mit Livemusik gestaltet. Die Kapellen spielten traditionell-moderne Tanzmusik aus ganz Europa.

Dank eines Teams von ehrenamtlich engagierten Tanz- und Musikbegeisterten und der Unterstützung der Waldorfschule sowie der deutsch-französischen Gesellschaft konnten die Tänzer am Abend zur Musik von vier Bands tanzen. Diese waren aus der Hofer Region sowie aus Erlangen, Erfurt und Halle angereist.

Zur Vorbereitung auf den Bal Folk fand schon am Nachmittag ein Tanzworkshop statt. Carsten Distler vom Tanzhaus in Erlangen hat mit seiner Musikgruppe “All You Can Dance” von 14:00-17:00 Uhr typische Bal Folk-Tänze angeleitet. 40 Teilnehmer konnten so gut vorbereitet zur abendlichen Tanzveranstaltung gehen.

Die Organisatoren hatten gleich vier Bands eingeladen. Frank Hick mit seiner Kapelle Hix Tradimix leitete den Abend mit einer Polonaise ein. Die Veranstalter legten Wert darauf, dass auch regionale fränkische Tänze im Programm waren. So boten Hix Tradimix Walzer, Dreher, Rheinländer, fränkischen Schottisch und Figurentänze wie Gerchla und Bauernmaadla.

Carsten Distler, Harriett Schickedanz und der besonders der Tanzmeister Max Spitzbarth leiteten abwechselnd die Tänze mit viel Humor an.

Einen Schwenk zu den französischen Tänzen vollführte dann “All You Can Dance” aus Erlangen und Oberlindelbach. Sie boten lebendige Bal Folk-Musik. Neben Paartänzen wie Bourree und Mazurka, spielten dabei auch Kettentänze wie Andro und Gavotte aus der Bretagne und Zentralfrankreich eine Rolle. Richtig viel Spass kam beim Männerfangtanz und beim Korbwalzer auf.

Extra für den 3. Hofer Balk Folk fand sich aus Teilen der Hofer Folkgruppe Klangschnitz und ihren musikalischen Freunden die “Hofer Bal Folk Band” zusammen. Insgesamt 11 Musikanten entführten die Tanzenden mit ihrer Musikauswahl nach Irland, USA, Serbien, Frankreich und Schweden. Bei manchen Tänzen, wie dem irischen Gassentanz, wollten die Tanzbegeisterten gar nicht mehr aufhören. So misslangen mehrere Versuche der Band, den Tanz zu beenden. Die Tänzer forderten immer wieder Strophen ein um weiter tanzen zu können. Mixertänze wie dem serbischen Besentanz erzeugten immer wieder wechselnde Paare.

Ein besonderer Höhepunkt des Mitmachtanzfestes war der Auftritt der Gruppe FOLKWERK aus Erfurt mit Axel Knüpfer (Akkordeon), Luzia Walsch (Klarinette) und Jakob Zander (Percussion). Es war der erste Auftritt dieser Formation und sie brillierten mit ihrer Musik, die unter die Haut ging. Mit einem  Hanter Dro, einer Ronde de St. Vincent (kleine schwungvolle Tanzkreise),  und vielen anderen, vor allem französischen Tänzen, spielte FOLKWERK bis nach halb zwei Uhr nachts.

Ein wunderschöner Tanzabend, an dem viel gelacht, getanzt und bewegt wurde.

3. Hofer Bal Folk (2013)

3. Hofer BAL FOLK mit Live-Musik

am Samstag, 9. März 2013 ab 19:30 Uhr bis open end

im Festsaal der Waldorfschule in Hof

Lust auf Tanzen? Mal ganz anders? Auf einem Bal Folk?

Lassen Sie sich mitreißen von einer besonderen Atmosphäre: eine Mischung aus Spaß, Musik, Freude an Bewegung und Geselligkeit.

Mit den BANDs;

HIX TRADIMIX  mit Schwerpunkt auf fränkischer Tanzmusik mit eigenen Kompositionen  Besetzung: Frank Hick und Söhne
„All You Can Dance“aus Erlangen und Oberlindelbach spielen lebendige Bal Folk-Musik, die einen ganz einfach auf die Tanzfläche lockt.
Besetzung: Manus Schmitt (Geige, Schäferpfeife, Uilleann-Pipe, Schalmei, Mandoline, Altflöte, Gesang), Brigitte Trost (Geige, Bass, Flöte, Löffel, Gesang), Sandra Distler (chromatisches und diatonisches Akkordeon, Mandola, Gesang), Carsten Distler (Rhythmus-Gitarre, Gesang)
Die Hofer BalFolk Band (Klangschnitz und Co.) besteht aus tanzmusikbegeisterten Musikanten aus der Region, die groovige Musik aus unterschiedlichsten Regionen Europas präsentieren.
und Folkwerk aus Erfurt

Tanzanleitungen von Max Spitzbarth und Carsten Distler
EINTRITT FREI – Spenden sind sehr willkommen!

2. Bal Folk (2012) – Tanzworkshop

Tanzworkshop am Samstag, 9. März 2013 von 14:00 bis 17:00 Uhr

Französische Bal Folk Tänze mit Carsten Distler
und der Band „All You Can Dance“

Ort: Festsaal der Waldorfschule, Kolpinghöhe 3, 95032 Hof (Anfahrtsbeschreibung)

Kosten 15,– Euro pro Person, 25,– Euro pro Paar

Für weitere Informationen  und Anmeldung zum Workshop:

Markus Kügler, Tel: 09281 479 7083,
balfolk (at) arcor.de oder unter www.balfolk-hof.de                                                     Veranstalter: Waldorfschule Hof
oder
mit Doodle

Auf dem Programm des Workshops zum Bal Folk stehen diesmal französische Tanze mit Partner/In, z. B. die französische Mazurka, die Bourrée und der Scottish (auch mit der Variante als Scottish impair). Den Gegenpol dazu bilden dann einige Kettentänze aus der Bretagne (z. B. die Gavotte Montagne), zu denen kein Partner erforderlich ist, weil sie in einer langen Reihe getanzt werden. Vorkenntnissen sind bei den TeilnehmerInnen nicht nötig, denn alle Tänze werden von Grund auf erklärt. Ein Tanzpartner ist für die Anmeldung auch nicht erforderlich, falls vorhanden aber natürlich herzlich willkommen. Wichtig sind bequeme Schuhe, in denen man gut tanzen kann.

Unter Anleitung von Carsten Distler , der seit über 30 Jahren Tänze aus Deutschland und seit über 20 Jahren Tänze aus Frankreich bei Hochzeiten, Kinderfreizeiten, Folktanztanzfestivals, Mitarbeiterfortbildungen, Geburtstagen, als Kurs bei der VHS, im Erlanger Tanzhaus, etc. unterrichtet.  Der Workshop wird mit Life-Musik der Gruppe „All you can dance“ aus Erlangen durchgeführt.

2. Bal Folk (2012)

Viel Spaß und Bewegung beim 2. Hofer Bal Folk

 Bereits zum zweiten Mal fand in der Hofer Waldorfschule ein Bal Folk statt.  Fast 200 Tanzbegeisterte aus Nah und Fern tanzten gemeinsam und mit sichtlich viel Freude Folktänze aus Frankreich, aber auch aus Franken, Schweden, Italien, Irland und Schottland.

Der Themenschwerpunkt beim 2. Hofer Bal Folk war Frankreich, woher der Begriff Bal Folk auch stammt. Das DUO CASSARD mit Christoph Pelgen und Johannes Mayr zauberten abwechslungsreiche, schwungvolle französische Tanzmusik aus ihren Instrumenten wie Schlüsselfiedel, Akkordeon, Dudelsack, Bombarde und anderen mehr. Christoph Pelgen verstand es in unnachahmlicher Weise die Tänzer bei bretonischen Kettentänzen wie An Dro oder Hanter Dro oder der französischen Bourree und einer ganzen Reihe anderer lustiger Mitmachtänze anzuleiten. Die Deutsch-Französische Gesellschaft Hof verwöhnte die Gäste des Abends mit leckeren Crêpes, Quiches und anderen Spezialitäten aus Frankreich. Dass die Tänzer freien Eintritt bei diesem Fest hatten, das war auch der DFG zu verdanken, die die Gage der Musiker des DUO CASSARD übernommen hatte. Die Getränke wurden von Hofer Waldorfschülern ausgeschenkt. Für Unterkunft und Verpflegung der Musiker sorgten die Mitglieder der Gruppe Klangschnitz.

 Bereichert wurde der Tanzabend auch durch die anderen Life-Musikgruppen,  wie zum Beispiel die Hofer Findlinge, die traditionelle fränkische Tanzmusik spielten wie Rutscher, Stampfer, oder Schottisch und Walzer. Die Hofer Gruppe Klangschnitz hatte sich bevorzugt der französischen Tanzmusik wie Valse-Musette, Bourrée, An Dro oder Schottisch verschrieben. Ein besonderer Ohrenschmaus war dann der gemeinsame Auftritt aller Musiker auf der Bühne. Schon am Nachmittag wurden im Rahmen eines Musik-Workshops gemeinsam mit dem DUO CASSARD einige Tänze eingeübt.

Ein Überraschungshöhepunkt des Abends war die Einlage einer schottischen Tanzgruppe unter Leitung von Max Spitzbart, der zudem während des Abends die meisten Tänze in seiner humorvollen, erfrischend fränkischen Art erklärte und auch die letzten „Zögerlinge“ auf die Tanzfläche brachte.

Es gab etliche Stücke bei denen sich nahezu alle Gäste des Abends auf der Tanzfläche tummelten und Musik und Bewegung genossen. Der Korbwalzer sorgte für eine Vermischung aller Tänzer, wie auch die Jig Chapelloise, der Fröhliche Kreis oder ein keltischer „Männerfang-Tanz“.